Mini GPS Sender eignen sich besonders gut dazu, stromlose Objekte per GPS Ortung zu verfolgen und dadurch zum Beispiel gegen Diebstahl zu sichern. Man bezeichnet dies häufig auch als „Asset Tracking“. Einige Beispiele, in denen Mini GPS Sender typischerweise zum Einsatz kommen:

  • Ortung von Personen (z. B. im Wachschutz, bei Sportveranstaltungen etc.)
  • Containerortung
  • Ortung von Kabeltrommeln
  • Baumschinenortung
  • Ortung von Wechselbrücken (auch Wechselkoffer genannt)
  • Sicherung von Baumstämmen gegen Diebstahl
  • mobile Klimageräte, Stromgeneratoren, Kompressoren oder sonstige Aggregate

Einsatzbereich Mini GPS Sender

Ein Mini GPS-Sender verfügt über ein integriertes GSM-Modul inkl. SIM-Karte, einen leistungsstarken GPS-Empfänger sowie über einen Akku. Moderne Geräte sind nicht größer als eine Streichholzschachtel und lassen sich bequem und versteckt platzieren. Durch besondere Formen und Bauweisen oder optionales Zubehör wie wasserfeste Gehäuse oder Magnethalterungen lässt sich der Einsatzbereich der Mini GPS Sender oft noch erheblich erweitern

Akkulaufzeit Mini GPS Sender

Ein Nachteil gegenüber einem normalen GPS Tracker, der fest im Auto oder im LKW verbaut wird, ist die begrenze Einsatzdauer der Mini GPS-Sender, die nicht permanent mit Strom versorgt werden, sondern mit einem Akku funktionieren. Im Dauerbetrieb, also wenn durchgängig (z. B. alle 60 Sekunden) die GPS Position ermittelt und in Echtzeit über eine mobile Internetverbindung gesendet wird, hält der Akku zwischen einigen Stunden und maximal wenigen Tagen.

Um die Akkulaufzeit zu erhöhen, verfügen hochwertige Sender, die auch häufig als Personal Tracker bezeichnet werden, über einen Energiesparmodus. Um den Akku zu schonen, gehen die Mini GPS Sender erst dann in den Betriebsmodus über, wenn ein zusätzlich integrierter Bewegungssensor eine Erschütterung wahrnimmt. Ab welcher Stärke der Bewegung das passieren soll, kann in der Regel individuell konfiguriert werden. In der Zwischenzeit befinden sich die Module im Schlafmodus und verbinden sich nur zu festgelegten Zeiten (z. B. einmal pro Tag) kurz mit dem Server, um Positionsmeldungen oder Statusinformationen zu senden. Auch die von PLT angebotenen Tracker verfügen über diese Funktion.

Kosten Mini GPS Sender

Die Position der Geräte lässt sich, genau wie bei einem normalen GPS Tracker zur Fahrzeugortung, in einem webbasierten Ortungsportal anzeigen. Dort lassen sich die Positionsverläufe anzeigen und Statusinformationen (z. B. Batteriestatus, Temperatur, Geschwindigkeit, Höhe etc.) ablesen. Was solche GPS Sender kosten, hängt ab von der Art des Geräts und häufig auch von dem bei professionellen Ortungssystemen üblichen Tarif. Von Prepaid Angeboten mit einem eher hohen Anschaffungspreis bis zu Verträgen, bei denen die GPS Tracker Kosten in der monatlichen Nutzungsgebühr enthalten sind, bieten die zahlreichen Anbieter die verschiedensten Angebotsmodelle.

Möchten Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten und die genauen Mini GPS Sender Preise erfahren? Dann verwenden Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Anfrage! Gerne senden wir Ihnen auch ein Testgerät zu, welches Sie vier Wochen lang kostenlos testen können.

Kontakt zu uns

Newsletter Anmeldung

Immer auf dem Laufenden, immer als erster informiert. Jetzt anmelden.

Start typing and press Enter to search