KEP-together – Schlaglichter für Track & Trace

Beim Branchentreff iKEP/KEP-together 2017 auf der Berliner Havelinsel Eiswerder trafen sich am vergangenen Wochenende Entscheider die Kurier-, Express- und Paketdienste. Am Eröffnungstag drehte sich vieles um die Zukunft der Paket- und Kurier-Unternehmen und die Anforderungen an deren Dienstleistungen. Am Samstag dann standen die Themen Arbeitnehmer und Probleme der Zustell-Branche im Mittelpunkt.

Top3:  E-Mobilität, Last-Mile-Innovation & Kundennähe

Einen gewichtigen Teil, sowohl bei Ausstellern als auch bei den Vortragenden, nahm das Thema Umwelt ein. Weniger Emissionen, verbesserte Leistungsfähigkeit und verschiedenartige Antriebe wurden behandelt. Dabei stellten sich Lastenfahrrad, Micro-Hub, Erdgas-oder Elektro-Transporter nicht als Wahl, sondern als Ausdruck des zukünftigen Logistikmix auf der „First-and- Last-Mile“ dar. Stickoxidbelastete Städte arbeiten daran, die Lebensqualität der Bevölkerung zu sichern- auch dabei schreitet die KEP-Logistik voran. Doch die Branche steht nicht nur vor der Herausforderung, grüner zu werden, sondern zusätzlich in der Verantwortung einer kundennahen und freundlichen Zustellung.

Guter Besucherzuspruch für unseren ersten Gemeinschaftsstand PLT mit hybriLOG®

Gerade deshalb gab es einen regen Strom von Interessenten und potentiellen Partnern an unserem gemeinsamen Messestand mit hybriLOG®.

Bert Fröstel, Strategic Key Account Manager dazu: „Die Gespräche zeigen vor allem, dass es sich noch zu langsam aber dafür sicher im Verständnis vieler Logistiker einbrennt: Digitalisierung – jetzt oder nie. Ohne eine digitale Lösung wie die unsere ist das analoge Dahinsiechen von Transportdienstleistern vorprogrammiert. Endkunden erwarten Informationen und Einflussmöglichkeiten, auch während der Zustellfahrt. Wer das leisten kann hat Chancen“.

Hervorragenden Zuspruch fand die Präsentation der kombibierten Anwendung des Systems zur GPS Fahrzeugortung TrackPilot und der Logistiksoftware hybriLOG®. Gerade durch die Integration von GPS Tracking in die Software hybriLOG® konnten wir unsere Stärken noch besser darstellen. Zudem wurde neben der vollen Integration in die Logistiksoftware von fnsystems auch die App-Lösung mit dem robusten Handheld Sonim XP7 präsentiert. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal auf der iKEP/KEP-together – dann werden wahrscheinlich noch mehr Player der KEP-Branche ihren Weg nach Berlin finden.

Start typing and press Enter to search